21 | 07 | 2018

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Lange Nacht der Literaturübersetzung - Podiumsdiskussion zur Lage des Literaturübersetzens
Wann:
29.10.2018 17.00 Uhr
Wo:
Kupfersaal - Leipzig
Kategorie:
Veranstaltungen

Beschreibung

 

Ohne Literaturübersetzer gäbe es keine Weltliteratur, sagte der portugiesische Autor José Saramago zu Recht einmal – wertschätzend und im Bewusstsein, diesen einstigen Schattenwesen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Und ja, es hat sich viel getan im Selbstverständnis der Übersetzerinnen, in der Außenwahrnehmung durch Kritikerinnen, Blogger und Leserschaft und im Grad ihrer Professionalisierung. Längst stehen Übersetzernamen nicht mehr nur im Impressum der Werke, deren Urheber sie sind, sondern in nicht wenigen Fällen prominent auf dem Cover; längst ergänzen sie mit Paratexten in Form von Vor- und Nachworten, theoretischen Überlegungen zur Kunst des Übersetzens selbst oder öffentlich zur Verfügung gestelltem Recherchematerial die Literaturkritik und Rezeption internationaler Literatur; längst hat so mancher Leser seinen Lieblingsübersetzer entdeckt.
In einem Gespräch diskutieren Maria Hummitzsch, Literaturübersetzerin und 2. Vorsitzende des VdÜ), die Literaturkritikerin Sieglinde Geisel und Thomas Brovot vom Deutschen Übersetzerfonds die gegenwärtigen Produktions- und Rezeptionsbedingungen, sprechen über Errungenschaften und noch auszutragende Kämpfe und wagen einen Blick auf die Zukunft des Literaturübersetzens.
Moderation: Julian Müller, Literaturübersetzer aus Berlin

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Kupfersaal   -   Website
Straße:
Kupfergasse 2
PLZ:
04109
Stadt:
Leipzig